Hallo liebe Kinder und liebe Eltern!
Hier findet ihr das Bonus-Material zur Eltern & Kinder Seite des JAKOBUS-Magazins vom März 2022.

Es gibt Zusatzinfos zu einer Kinderfrage, den Fastenweg für die Fastenzeit zum Ausdrucken und eine Anleitung für einen persönlichen „SCHAU-PLATZ“ – ein Heiliges Grab als Begleitung durch die Karwoche.

Kinderfrage – Zusatzinfos

Kinderfrage: Woher weiß ich, dass Gott mich liebt? Er kann mir ja keine Bussis geben oder mich umarmen!

Im Pfarrmagazin haben wir bereits ein paar Antworten darauf gegeben.

Und hier gibt es noch mehr Infos für Neugierige:
Sein größter Liebesbeweis ist, dass er uns seinen Sohn Jesus als Mensch geschickt hat, der am Kreuz für uns gestorben ist (1. Johannes 3,16) und nach drei Tagen wieder auferstanden ist. Das hat er aus reiner Liebe zu uns gemacht! Und er würde es jederzeit wieder tun, das können wir immer wieder neu erleben, wenn er in der Eucharistie (Hl. Brot) bei uns ist. Wir dürfen Jesus in uns aufnehmen (essen), damit er in uns leben kann und uns ganz nah ist. Wir können diese Liebe aber auch spüren, wenn wir ihn in der Eucharistie anbeten. Dabei sagen wir ihm, dass wir ihn lieb haben, wir schauen ihn an und er schaut uns an. Das lateinische Wort für Anbetung (ad-oratio) bedeutet übrigens “Berührung von Mund zu Mund”, also Kuss, Umarmung. Wenn wir Anbeten, dann gehen wir auf die Knie und lassen uns von Gott ein Bussi geben. 

Fastenweg mit Pauli und Sissi

Hallo Kinder!
Geht mit uns den Fastenweg bis Ostern. Dieser Weg ist so etwas wie ein Adventkalender, nur eben für Ostern. 
Jesus hat uns durch seinen Tod und seine Auferstehung gezeigt, wie unendlich lieb er uns hat. Denkt jeden Tag daran und zeigt ihm auch, dass ihr ihn lieb habt. An den Familiensonntagen (Kinderkirche/Zeitreise) könnt ihr ein paar gute Ideen dafür sammeln (für Jesus…: Zeit nehmen, anderen Helfen, auf etwas verzichten,…).
Malt ein Feld an oder lasst einen Stein oder eine Figur weiterwandern. Erlebt mit eurer Familie und der Pfarrgemeinde Jesu Tod und Auferstehung. Bis bald!

P.S. Schickt uns zu Ostern doch ein Bild eures Fastenweges an jakobus@pfarreasten.com.

SCHAU-PLATZ – Anleitung

Während der Karwoche wird am sog. „SCHAU-PLATZ“ in der Kirche das jeweilige Geschehen dargestellt. Er lädt euch ein, die Ereignisse der Karwoche ganz bewusst mitzuerleben, zu schauen und zu beten: „Kommt und seht“.
Hier (und in der Kinderkirche an den Familiensonntagen in der Fastenzeit) findet ihr eine Anleitung, wie ihr euch einen eigenen SCHAU-PLATZ – ein Heiliges Grab basteln könnt. An den besonderen Tagen der Karwoche werden z.B. bemalte Steine am Heiligen Grab platziert und so die Geschehnisse dieser Tage anschaulich dargestellt.

Schickt uns zu Ostern doch ein Bild eures heiligen Grabes an jakobus@pfarreasten.com. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Das brauchst du dazu:

Für das Grab: Teller, ein kleiner Blumentopf, Kieselsteine, Moos, Rinde

Für die Besonderen Tage der Karwoche:
– Steine: 4 Flache Steine für den Weg, ein runder Stein, der das Grab verschließt, 1 runder Stein, der in den kleinen Blumentopf passt
– Stifte zum Bemalen der Steine
– ev. ein Kreuz (ev. aus 2 dünnen Zweigen zusammengebunden)
– ev. ein kleiner Engel

1. Bastle dir ein leeres Felsengrab aus: einem kleinen Blumentopf, einem Teller, Kieselsteinen, Moos und Rinde.

2. Bemale an den besonderen Tagen der Karwoche je einen Stein und leg ihn auf den Weg zum Grab:

Palmsonntag: Jesus kommt nach Jerusalem. Alle jubeln ihm mit Palmzweigen zu.

Gründonnerstag: Jesus feiert mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl.

Karfreitag: Jesus stirbt am Kreuz.

Karsamstag: Jesus ist Tot – Stille und Trauer.

Ostersonntag: JESUS LEBT! – Er ist auferstanden und hat den Tod besiegt!

Alternative Bastelidee mit Beleuchtung unter https://pfar.re/heiligesgrab

%d Bloggern gefällt das: