„Zeit für Gott – 24h für den Herrn“ – so funktioniert’s

Um eine ständige Anwesenheit zu gewährleisten, erklären sich viele Gläubige bereit, einmalig oder regelmäßig eine Anbetungsstunde zu übernehmen. Wir freuen uns über jeden, der sich angesprochen fühlt, eine dieser Anbetungsstunden zu übernehmen, kostbare Zeit vor und mit dem Herrn zu verbringen und im Gebet zu verweilen. Wir wollen Jesus zeigen, dass er unser Mittelpunkt ist und wir seine Anwesenheit zutiefst schätzen. Ab ca. 1,5 Wochen vorher gibt es die Möglichkeit, sich in der Anbetungsliste einzutragen (hinten in der Kirche oder online – Link beim jeweiligen Termin). 


Anbetungshotline:
Barbara Haider (0676 821 281 834)
Verena Brandstätter (0680 21 98 947)
Maria Kamptner (0699/81631867)

Wichtig für alle Personen, die sich in die Liste eintragen:
Wir wollen JESUS unsere Zeit schenken und zumindest in dieser Anbetungszeit verlässlich, voll und ganz für ihn da sein (so wie er es ja sonst auch immer für uns tut 😉). 


Was tun wenn…:

1. … du verhindert bist?

Bitte zeitgerecht absagen (Hotline) oder selbst Ersatz zu suchen. Deshalb ist es auch wichtig, dass du uns deine Telefonnummer bekannt gibst (direkt in der Liste oder persönlich an eine der Hotline-Nummern). Sie wird dann am Anbetungstag in der Kirche für alle Anbetenden auf der Liste sichtbar sein, damit sie dich im Notfall erreichen können.


2. … die Person, die nach dir zur Anbetung eingetragen ist nicht kommt?

Werde kreativ:

  • BETEN: Bete zu Gott, vielleicht möchte er ja, dass du noch eine Stunde länger bei ihm bleibst
  • ANRUFEN: Rufe die Person an, die nach dir eingetragen ist (Nr. liegt dann für alle Anbetenden ersichtlich in der Kirche auf)
    • Rufe jemanden an, den du kennst, der dich ablösen könnte.
    • Rufe bei einer der Hotline Nummern an – auch nachts.
    • Rufe im Pfarramt an (07224/65516) – auch nachts – der Anruf wird zu Herrn Pfarrer Franz Spaller durchgestellt.
  • BITTE: Lass JESUS im ausgesetzten Allerheiligsten in jedem Fall nicht alleine in der Kirche zurück.